Mitschnitt unserer Veranstaltung zur Kritik Lenins

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Home

Im Rahmen der diesjährigen Rosa&Karl – Veranstaltungswoche haben wir Raban Witt aus Bremen eingeladen, für eine Veranstaltung, die sich kritisch mit dem Gedankengut von Lenin auseinander setzt. Die Veranstaltung fand im Karl-Liebknecht-Haus statt und wurde aufgezeichnet, so dass sie jetzt bequem zu Hause nachgehört werden kann:

Mitschnitt der Veranstaltung auf Soundcloud

Vor­trag: „… dass jeder Satz nicht nur sprach, son­dern wie ein Schuss traf.“ (Sta­lin über Lenin) – Zur Kri­tik Le­n­ins
ver­an­stal­tet von Links­ju­gend [’solid] Ber­lin
So lange die Linke ihr le­ni­nis­ti­sches Erbe nicht auf­ar­bei­tet, wird sie ihm ver­haf­tet blei­ben. Damit läuft sie Ge­fahr, auch künf­ti­ge Be­frei­ungs­ver­su­che in der Ka­ta­stro­phe enden zu las­sen, die sich ein­mal „real exis­tie­ren­der So­zia­lis­mus“ nann­te. Der Vor­trag soll zur Selbst­re­fle­xi­on der Lin­ken bei­tra­gen, indem er Le­n­ins Den­ken in sei­ner Grund­struk­tur dar­stellt und kri­ti­siert. Es soll ge­zeigt wer­den, wes­halb seine Schrif­ten ihre Ge­gen­stän­de theo­re­tisch ver­feh­len und eine fa­ta­le Pra­xis na­he­le­gen, die den Ter­ror gegen (ver­meint­lich) Ab­wei­chen­de ein­schließt.