Uncategorized

Lektürekurs: Kritik der politischen Ökonomie

Leistungsdruck in der Schule, Stress mit dem Jobcenter und steigende Mieten: Kapitalismus nervt, soviel wissen wir. Aber wie funktioniert der Kapitalismus eigentlich genau und warum hat er einen so großen Einfluss auf die Gesellschaft? Eine der radikalsten und tiefgehensten Analysen der kapitalistischen Ökonomie mit Antworten auf diese Fragen wurde vor 150 Jahren mit der „Kritik der politischen Ökonomie“ von Karl Marx veröffentlicht. 
Wir möchten gemeinsam Michael Heinrichs Buch „Kritik der politischen Ökonomie. Eine Einführung“ lesen, das eine unter verschiedenen Lesarten des Kapitals darstellt.  Auf dieser Grundlage werden wir diskutieren, wie wir mit Marx Analyse die heutige Gesellschaft verstehen und kritisieren können. Dabei werden wir uns damit beschäftigen, was Marx unter Begriffen wie Ware, Wert, Kapital und Ausbeutung meint, wie im Kapitalismus produziert wird, wie Reichtum und Armut entstehen und welche Rolle dabei der Staat spielt. 
Der Lesekreis soll einen Einstieg in Marx Kapital bieten, Vorkenntnisse werden keine erwartet. Alle zwei Woche werden wir einen Abschnitt aus Michael Heinrichs Analyse besprechen und gemeinsam diskutieren. 
Wir treffen uns alle zwei Wochen Montags um 19 Uhr im Karl-Liebknecht-Haus. Los geht’s am 28. Mai! Kommt vorbei!
Wenn ihr euch bis zum 20. Mai unter hannes.retzlaff@yahoo.de zurückmeldet, dann kümmern wir uns um die Beschaffung eines Buches (Selbstkostenanteil 12€).

Ein Gedanke zu „Lektürekurs: Kritik der politischen Ökonomie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.